FNG-Siegel: Viermal höchste Bewertung von drei Sternen für die GreenStars ESG-Fonds von Impact Asset Management

24.11.2022

Frankfurt am Main, 24.11.2022:  Gleich vier nachhaltig anlegende Fonds von Impact Asset Management (I-AM) wurden vom Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG) mit dem stärksten FNG-Siegel von drei Sternen ausgezeichnet.

Bei den vier nachhaltigen Fonds handelt es sich um Fonds aus der I-AM-„GreenStars“-Familie: Der I-AM GreenStars Opportunities, der I-AM GreenStars European Equities, der I-AM GreenStars Global Equities  sowie der I-AM GreenStars Absolute Return  erhielten das FNG-Siegel mit drei Sternen, da sie nach Angaben des FNG eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen. Darüber hinaus punkten die Fonds in den Bereichen institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Portfolio-Fokus.

Der I-AM GreenStars Opportunities ist ein nachhaltiger Mischfonds, der neben Nachhaltigkeitskriterien auf Qualität, also solide Fundamentaldaten, setzt. Im vergangenen Jahr hatte der Fonds noch ein FNG-Siegel mit zwei Sternen erhalten. Der I-AM GreenStars Opportunities erzielte in der Vergangenheit sowohl in Hinblick auf seine Performance (5 Sterne nach MorningStar (S-Anteilsklasse)) als auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit bei den Ratingagenturen MSCI ESG Research und ISS ESG die jeweiligen Top Noten. Seit 2013 kann der Fonds mit einem durchschnittlichen Ertrag von ca. sechs Prozent pro Jahr bereits viele erfolgreiche Jahre vorweisen.

Auch der nachhaltige europäische Aktienfonds von Impact Asset Management, der I-AM GreenStars European Equities, konnte seine Nachhaltigkeitsbewertung durch das FNG verbessern: im vergangenen Jahr lag die Bewertung noch bei zwei Sternen. Der I-AM GreenStars Global Equities, ein global anlegender, nachhaltiger Aktienfonds, und der I-AM GreenStars Absolute Return, ein nachhaltiger Fonds mit flexibler Aktienquote, konnten ihre Nachhaltigkeitsbewertung durch das FNG ebenso im Vergleich zum Vorjahr um einen Stern erhöhen.

„Wir freuen uns sehr, dass gleich vier Fonds aus unserer GreenStars-Fondspalette dieses Jahr das FNG-Siegel mit der höchsten Bewertung von drei Sternen erhalten haben. Diese Auszeichnungen sind ein Beleg für unsere massiven Anstrengungen, unseren Kunden optimale nachhaltige Investmentstrategien anzubieten. Jedoch wollen wir uns auf unserem Erfolg nicht ausruhen und weiterhin die maximale Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in allen Facetten anstreben“, kommentiert Andreas Böger, Head of Sustainable Investing bei I-AM, die Auszeichnungen.

Das vom Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. vergebene FNG-Siegel stellt einen Mindeststandard für nachhaltige Publikumsfonds dar. Die darüber hinaus vergebenen Sterne sind Ausdruck des Potenzials, inwieweit ein Fonds echte Wirkung (sog. „Impact“) im Sinne von (mehr) Nachhaltigkeit erzielen kann. Die diesjährige FNG-Siegel-Vergabefeier fand am 24. November in Frankfurt am Main statt. Andreas Böger und Florian Mende, Leiter der deutschen Niederlassung von I-AM in Frankfurt, nahmen die FNG-Siegel für Impact Asset Management entgegen.

 

Über Impact Asset Management

Die Impact Asset Management GmbH (vormals C-QUADRAT Asset Management GmbH) zählt zu den führenden bankenunabhängigen Asset Management-Gesellschaften im deutschsprachigen Raum, die auf die Auswahl, die Analyse und das Management von ESG- und Impact-Strategien spezialisiert sind. Die von der Impact Asset Management GmbH verfolgte Anlagepolitik hat zum Ziel, zu den UN Sustainable Development Goals beizutragen. Als „Triple-Bottom-Line“-Asset Manager strebt die Gesellschaft an, soziale, ökologische und finanzielle Erträge zu generieren. In den nächsten Jahren soll die Kundenbasis in enger Zusammenarbeit mit Banken, Plattformen und Vertriebspartnern vergrößert und in neue Märkte expandiert werden.

Pressekontakt

edicto GmbH,

Ralf Droz / Jessica Pommer,

Tel.: 069 90550554,

Mail: iam@edicto.de

 

Disclaimer: Eine Kapitalanlage in Investmentfonds unterliegt allgemeinen Konjunkturrisiken und Wertschwankungen, die zu Verlusten - bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals - führen können. Es wird ausdrücklich auf die ausführlichen Risikohinweise in den gesetzlichen Verkaufsunterlagen der jeweiligen Finanzprodukte verwiesen.

 

nach oben