Das Investment: Langfristig in Qualität und Nachhaltigkeit investieren

06.09.2022

Die aktuellen Marktthemen (Inflation, Rezession, Geopolitik, etc.) sind keine Eintagsfliege und werden uns auch über das besonders volatile erste Halbjahr hinausbegleiten. Durch langfristige Investitionen in Qualität und Nachhaltigkeit können wir die Stabilität und Ertragschancen von Kundenportfolios entsprechend erhöhen.

 

Es kann jeder Anlegerin und jedem Anleger schnell passieren, sich von den jüngsten Tagesmeldungen mitreißen zu lassen. Ob Verwerfungen durch Inflations- oder Rezessionsängste, geopolitische Risiken und steigenden Zinsen, es mangelt nie an Krisen. In diesem Umfeld ist es umso wichtiger, nachhaltige Unternehmen zu bevorzugen, welche sich flexibel an verschiedene Marktlagen anpassen können und damit weniger abhängig von Wirtschaftszyklen sind. Wir lassen die Qualität für uns arbeiten und sind damit in den vergangenen Jahren sehr gut gefahren.

Kombination aus Performance und Nachhaltigkeit

Ein gutes Beispiel dafür ist der I-AM GreenStars Opportunities, welcher vor allem mit seiner Kombination aus erstklassiger Performance und einem führenden Nachhaltigkeitsprofil punktet. Der Fonds kann seit 2013 mit einem durchschnittlichen Ertrag von ca. sieben Prozent pro Jahr bereits viele erfolgreiche Jahre vorweisen. Die fortlaufendende Position an der Spitze seiner Vergleichsgruppe der flexiblen Vermögensverwaltungsprodukte gilt auch für die ESG-Qualität des Produktes. Top-Noten bei den größten ESG-Ratingagenturen wie Morningstar/Sustainalytics, ISS und MSCI ESG Research sind mittlerweile Standard.

Letztendlich hat unsere nachhaltige Grundausrichtung und unser aktives Risikomanagement über die Jahre den entscheidenden Unterschied bewirkt. Verschiedene Merkmale sprechen für die Qualität unserer Strategie: Wir halten tendenziell großkapitalisiert Unternehmen, mit geringerer Verschuldung, stabileren Bilanzen und konstantem Wachstum. Aufgrund der ESG-Qualität werden Reputations-, Betriebs- und Finanzrisiken reduziert und gleichzeitig wertvolle Beiträge zur Erreichung der Ziele für Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen generiert. Somit geht unser Risikomanagement weit über die klassische Fundamentalanalyse hinaus. Die Unternehmensauswahl wird komplementiert durch die taktische Allokation, bei der neben der Steuerung der Investmentquoten auch sektorale und regionale Anpassungen vorgenommen werden können. So können wir zusätzlich zu einem wertvollen nachhaltigen Beitrag auch Outperformance generieren.

Spezialist für ESG- und Impact-Strategien

Heute zählt die Impact Asset Management GmbH (I-AM) zu den führenden bankenunabhängigen Asset Management Gesellschaften im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen ist auf die Auswahl, die Analyse und das Management von ESG- und Impact-Strategien spezialisiert. Unsere Anlagepolitik verfolgt das Ziel, zum Erreichen der UN Sustainable Development Goals beizutragen und als „Triple-Bottom-Line“ Asset Manager soziale, ökologische und finanzielle Erträge zu generieren.

Den Beitrag auf Das Investment lesen.

nach oben